Man glaubt es kaum, die Natur in Wartestellung, die Haselnuss Aufnahme vom 20.01.2019 schon für die Bienen bereit.Wenn jetzt die warme Sonne kommt, gibt es da genug Pollen.

Januar/ Februar Beobachtungen

 

Jetzt im Januar halten die Bienen ihre Traube zusammen.

Schön gemütlich trotzen sie nun Regen, Kälte und evtl. Schneeflocken.

Der Futterverbrauch hält sich noch in Grenzen, erst ab der Brutpflege, wenn es wärmer wird geht es richtig ins Eingemachte und der Imker muss aufpassen.

Im Schnitt verbrauchten die Völker im Februar etwa 100 g Futter pro Tag.

Mitte/Ende Februar schon mal vorsichtig die Völker anheben, die Völker müssten noch schwer sein.

Erst in den Monaten mit Brut steigt dann der Futterverbrauch, man beachte, auf 500 gr./ Tag. 

 

Beschränken wir unsere Aktivitäten auf Beobachtungen .

Wenn z.b.  einige Bienen abfliegen, weil ihre Zeit abgelaufen ist, und sie sich aus dem Volk lösen. Da fliegen einige Bienen auch schon mal bei 0- 5 Grad .